34. Jahrgang Nummer 29 Donnerstag, 21. Juli 2011

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Størrelse: px
Starte visningen fra side:

Download "34. Jahrgang Nummer 29 Donnerstag, 21. Juli 2011"

Transkript

1 34. Jahrgang Nummer 29 Donnerstag, 21. Juli 2011 & "/ 7/ / +, % 6 :36./6 # /. 21/2 8 6/ /2./6 #- P / :/2 ; P6 6 /, - /7 '3 78 1/73618

2 2 Amtsblatt Remseck. Nr. 29. Donnerstag, 21. Juli 2011 NOTNSTE/SERVICE NOTNSTE/SERVICE Notdienste / Service Zentraler ärztlicher Notfalldienst Notfallpraxis, Ludwigsburg, Am Zuckerberg 89, Tel / Von Montag bis Donnerstag von 18 Uhr bis zum Folgetag 8 Uhr, am Wochenende von Freitag 18 Uhr bis Montag 8 Uhr, bei Feiertagen von 18 Uhr am Vorabend bis 8 Uhr dem Feiertag folgenden Tag Transportfähige Patienten werden gebeten die Notfallpraxis aufzusuchen. Bitte bringen Sie Ihre Krankenversicherungskarte (KVK) mit! Kinder- und Jugendärztlicher Notfalldienst Von Uhr - telefonische Voranmeldung erbeten. Samstag, den Herr Dr. Meyer, Bietigheim, Ziegelstr. 13, Tel / ab 19 Uhr 07142/41815 Praxis Laipple, Ditzingen, Aspergstr. 10, Tel /6160 ab 19 Uhr 0162/ Sonntag, den Herr Dr. Stolzenburg, Marbach, Hauffstr. 11 a, Tel /4090 ab 20 Uhr 07144/39708 Herr Dr. Beck / Dr. Kauth, Ludwigsburg, Breslauer Str. 2-4, Tel / Augenärztlicher Bereitschaftsdienst Der augenärztliche Bereitschaftsdienst kann unter der Nr /99-90 (Kreiskrankenhaus Ludwigsburg) oder 07141/ (DRK) erfragt werden. Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst Der Sonntagsdienst der Zahnärzte ist beim zahnärztl. Notdienst in Ludwigsburg telef. unter der Nr. 0711/ zu erfragen. Krankenwagen rund um die Uhr Rettungsleitstelle Ludwigsburg, Tel / Bereitschaftsdienst der Apotheken - Notdienstwechsel morgens 8.30 Uhr - Den aktuellen Notdienstplan erhalten Sie auch unter Donnerstag, den Gesundhaus-Apotheke, Wilhelm Galerie, Ludwigsburg, Wilhelmstr. 26, Tel / Stern-Apotheke (Wettecenter), Kornwestheim, Bahnhofstr. 4a, Tel / Freitag, den Apotheke Pflugfelden, LB-Pflugf., Möglinger Str. 12, Tel / Neckar-Apotheke Remseck, RE-Neckarrems, Marbacher Str. 11, Tel / Samstag, den Stadion-Apotheke, Ludwigsb., Oststr. 60, Tel / Sonntag, den Zeppelin-Apotheke, Ludwigsb., Myliusstr. 2, Tel /96310 Apotheke am Löwenplatz, RE-Aldingen, Kornwestheimer Str. 7, Tel / Apotheke Palm, Marbach, Marktstr. 22, Tel Montag, den Park-Apotheke Ludwigsburg, LB-Eglosheim, Geisinger Str. 15, Tel / Park-Apotheke Kornwestheim, Ludwig-Herr-Str. 60, Tel Apotheke Neckarweihingen, Ludwigsburg-Neckarweihingen, Hauptstraße 18, Tel Dienstag, den Mylius-Apotheke Kirchstraße, Ludwigsburg, Kirchstr. 9, Tel / Apotheke Hochberg, RE-Hochberg, Waldallee 35, Tel / Mittwoch, den Apotheke Pattonpoint, RE-Pattonville, John-F.-Kennedy-Allee 33, Tel Tierärztlicher Notdienst für Kleintiere Der Tierärztliche Notdienst ist zu erfragen über die Telefonnummer des Haustierarztes. Polizeiposten Remseck Tel / Notariat Remseck Öffnungszeiten des Notariats Remseck am Neckar Montag bis Freitag: 8.30 Uhr Uhr Montag und Dienstag: Uhr Uhr Donnerstag: Uhr Uhr Mittwoch- und Freitagnachmittag: geschlossen. Termine finden nach Vereinbarung unter Telefon 07146/ , -953, -954 und -955 statt. Die neuen Notariatsräume finden Sie in Aldingen, Cannstatter Straße 17 (oberhalb der Kreissparkasse). Öffnungszeiten aller Dienststellen der Stadtverwaltung Montag bis Freitag 8.00 bis Uhr Donnerstag bis Uhr Internet: Bürgertelefon: (Anrufbeantworter zum Aufsprechen einer Nachricht außerhalb der Verwaltungszeit. Ihre Nachricht wird am nächsten Werktag weitergeleitet.) Hauptverwaltung Neckarrems, Fellbacher Str. 2 Tel , Fax Bauverwaltung Hochberg, Neckaraue 9 Tel , Fax Finanzverwaltung Neckargröningen, Keplerstr. 16 Tel , Fax Bürgerbüro im Rathaus Neckarrems, Fellbacher Str. 2 Direktdurchwahl , , , Mo., Mi., Do., Fr bis Uhr Dienstag 7.00 bis Uhr Montag und Donnerstag bis Uhr Verwaltungsstelle Pattonville, John-F.-Kennedy-Allee 19/4: Tel , Fax Mo., Mi., Fr bis Uhr Di bis Uhr Do bis Uhr und bis Uhr Impressum Amtsblatt der Stadt Remseck am Neckar Herausgeber: Stadt Remseck am Neckar, Fellbacher Str. 2, Remseck am Neckar, Tel Erscheint wöchentlich, in der Regel donnerstags. Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Oberbürgermeister Karl-Heinz Schlumberger, Fellbacher Straße 2, Remseck am Neckar Redaktion: Christiane Conzen, Tel , Fax , amtsblatt Bremseck.de, Internet: Redaktionsschluss für den redaktionellen Teil: Dienstag, 11 Uhr Verantwortlich für den Anzeigenteil und "Was sonst noch interessiert": Brigitte Nussbaum, Merklinger Str. 20, Weil der Stadt. Druck und Verlag: Nussbaum Medien Weil der Stadt GmbH & Co. KG, Merklinger Str. 20, Weil der Stadt, Tel , Telefax Internet: Anzeigenannahme: Kontakt: Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu entrichtenden Abonnementgebühr. Vertrieb (Abonnementund Zustellung): WDS Pressevertrieb GmbH, Josef-Beyerle-Straße 2, Weil der Stadt, Tel oder Internet:

3 Aktuelles Amtsblatt Remseck. Nr. 29. Donnerstag, 21. Juli Hochdorf feierte bei Sonne und Regen Die Wetterprognose war für viele Hochdorferinnen und Hochdorfer für das letzte Wochenende besonders wichtig: Wie wird s am Festwochenende? Im Angebot waren ein kühler, aber trockener Freitagabend, ein strahlend schöner Samstag und ein ziemlich verregneter Sonntag - und so kam es dann auch. Aber die Hochdorfer und ihre Gäste aus der ganzen Stadt und darüber hinaus ließen sich vom Regen am Sonntag die Feierlaune nicht verderben, sie hatten die Sonne im Herzen und feierten ihr Ortsjubiläum mit einem rauschenden Fest. Für jeden Geschmack war etwas im Angebot, sowohl auf dem Teller wie auch bei den vielen Programmpunkten. Fazit: Wer nicht dort war, hat was verpasst! Und weil Bilder mehr sagen als Worte, hier ein kleiner Eindruck von "850 Jahre Hochdorf" - auch wenn die Zahl der Bilder dem großartigen Fest sicher nicht gerecht wird... Der dritte Schlag von Oberbürgermeister Karl-Heinz Schlumberger saß - dann floss das Hochdorfer Bier. Volles Haus nicht nur zur Eröffnung. Von wegen grau: Der Umzug war bunt - inhaltlich und optisch. Auch bei strömendem Regen wurde gedroschen was das Zeug hielt. Auf den Bühnen reihte sich ein Programmpunkt an den anderen - für jeden Geschmack und für jedes Alter war etwas dabei. Toben macht Spaß! Für Kinder wurde an allen Festtagen jede Menge geboten.

4 4 Amtsblatt Remseck. Nr. 29. Donnerstag, 21. Juli 2011 Hochdorfer Geschichte in Stein gemeißelt Am Freitag, 15. Juli, wurde kurz vor dem Start des Festwochenendes eine historische Informationstafel enthüllt, die die Firma Grabmale Klaus Lehmann der Stadtverwaltung Remseck am Neckar gespendet hat. Die Tafel ist in die Mauer direkt beim Hochdorfer Schloss, Schlossstraße 2, eingelassen. Sie enthält die wichtigsten geschichtlichen Daten des Remsecker Ortsteils von der ersten urkundlichen Erwähnung 1161 bis zum Übergang des Ortes an die Herren von Württemberg Oberbürgermeister Karl-Heinz Schlumberger bedankte sich im Namen der Stadtverwaltung bei den beiden Steinmetzen Klaus und Marco Lehmann für die Spende und die Befestigung der Tafel. Außerdem ging ein Dank an die Familie Karl-Heinz Läpple, die die Mauer bereitstellte. Oberbürgermeister Karl-Heinz Schlumberger, Christa Hufnagl, 1. Vorsitzende vom Bund der Selbstständigen, Klaus Lehmann und Marco Lehmann vor der neuen Infotafel. Straße zwischen Aldingen und Pattonville gesperrt Voraussichtlich ab Montag, 25. Juli 2011, 9 Uhr wird die Straße L1692 zwischen Pattonville und Aldingen für eine Woche komplett gesperrt. Die Busse der Linien 404 und 405 fahren durch Pattonville bis zur Kreisberufsschule und über die John-F.-Kennedy-Allee Richtung Aldingen zurück. Die Haltestelle Aldingen, Kohlenweg kann deshalb in dieser Zeit nicht bedient werden. Durch die Umleitung sind Verspätungen zu befürchten. EinBlick in Remsecks Vergangenheit - eine historische Veranstaltungsreihe Der Arbeitskreis Heimatpflege lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, in diesem Sommer einen Blick auf Remsecks Vergangenheit zu werfen und sich auf die verschiedenen Organisationen, Sammlungen und Menschen, die sich mit Remsecks Historie beschäftigen, einzulassen. Die Veranstaltungen sind immer sonntags, der Eintritt ist immer frei! Die Reihe startet am 31. Juli mit folgenden Veranstaltungen: Führung durch die Margaretenkirche Prof. Dr. Ulf Scharlau führt durch die 500 Jahre alte Margaretenkirche. Dabei entdecken Sie die Grablege der Aldinger Ortsherrenschaft, der Kaltenthaler Uhr, Margaretenkirche, Kirchstr. 9, Remseck-Aldingen Treffpunkt: Haupteingang, Dauer ca. 60 Minuten Berühmte Persönlichkeiten des Ortsteils Aldingen - Rennleiter Alfred Neubauer Aus der Reihe "Berühmte Persönlichkeiten des Ortsteils Aldingen" wird der erste Rennleiter der Firma Daimler-Benz, Alfred Neubauer, der viele Jahre in Aldingen gewohnt hat, vorgestellt. Um 14 Uhr wird eine Gedenktafel am ehemaligen "Haus Neubauer" in der Martin-Luther-Str. 8 enthüllt. Von dort geht es weiter zum Grab von Alfred Neubauer und seiner Gattin auf den Aldinger Friedhof. Anschließend lädt der Verein Alt-Aldinger Handwerksgeschichte e.v. ein in seine Scheuer in der Kornwestheimer Str. 23 und zeigt eine Dokumentation über Alfred Neubauers Leben und Wirken. Immer dabei ist der Remsecker "Kunstmercedes", der eigens für den Automobilsommer mit Neubauer-Motiven gestaltet wurde. 14 Uhr, Treffpunkt: Martin-Luther-Str. 8, Remseck-Aldingen Weitere Veranstaltungen der Reihe auf einen Blick: Vom Grammophon zum Tonband - von 1900 bis und 28. August, 14 Uhr Führung durch das historische Hochberg 21. August, 14 Uhr Führung durch das Stadtarchiv Remseck 28. August, 14 Uhr Führung durch den Jüdischen Friedhof 4. September, 14 Uhr Führung durch die Heimatstuben des Remser Heimatvereins 4. September, 14 Uhr Ausstellung historischer Ansichtskarten und Waagen 4. September, 14 Uhr Führung durch das Museum Altes Schulhaus 4. September, 14 Uhr Führungen durch das historische Neckargröningen (Waschküche und Ölmühle) 11. September, 14 Uhr und 15 Uhr

5 Amtsblatt Remseck. Nr. 29. Donnerstag, 21. Juli Alt-Aldinger Handwerksgeschichte e.v. E i n l a d u n g Sonntag zur Sonderausstellung - Alfred Neubauer Persönlichkeiten des Ortsteils Remseck - Aldingen Alfred Neubauer, 1. Rennleiter bei Mercedes-Benz (Foto: daimler classics) Programm Beginn Uhr - Gedenktafel-Enthüllung in der Martin-Luther-Str. 8, - früheres Wohnhaus von Alfred Neubauer. Kurze Ansprache unseres 0berbürgermeisters, Herrn Karl-Heinz Schlumberger. - Besuch des Grabes A. Neubauer auf dem Aldinger Friedhof. - Treffen in der Museums-Scheuer, Kornwestheimer Str. 23, (beim Kreisverkehr - Richtung Ludwigsburg), zum gemütlichen Beisammensein und guten Gesprächen. Hier sehen Sie Dokumentationen über Alfred Neubauers Leben und Wirken. - Für Speisen und Getränke (auch Kaffee und Kuchen) ist gesorgt. Wir freuen uns auf Sie! Remseck-Aldingen, Kornwestheimer Straße 23 (Scheuer) Schließung der Sport- und Gemeindehallen Während der Sommerferien sind die Sport- und Gemeindehallen der Stadt Remseck am Neckar vom 28. Juli bis einschließlich 11. September 2011 für den Trainingsbetrieb geschlossen. Ausgenommen sind die gesondert genehmigten Trainingstermine für die Wettkampfmannschaften. Nutzung öffentlicher Grünflächen In den letzten Jahren kam es immer öfter vor: Öffentliche Grünflächen wurden unberechtigt "in Beschlag" genommen. Das betrifft vor allem öffentliche Grünflächen, die an private Grundstücke angrenzen. Diese Grünflächen werden nicht nur als Garten mitgenutzt, sondern oft wurde darauf auch gebaut. Die Stadt Remseck am Neckar wird diese unzulässige Inanspruchnahme zukünftig nicht weiter dulden und hat deshalb begonnen, gegen diese Einnahme der öffentlichen Grünflächen vorzugehen. Mehrere Eigentümer mussten schon Bauten auf ihr eigenes Grundstück versetzen bzw. abbrechen und die sonstige Nutzung auf ihr eigenes Grundstück beschränken. Heckenpflanzungen betonen jetzt diegrundstücksgrenzen, damit die Eigentümer zukünftig nur noch ihr eigenes Grundstück bewirtschaften. Grundstückseigentümer sparen sich selbst und der Stadtverwaltung Kosten und Zeit, wenn sie erst gar keine fremden Grundstücke nutzen. Auch in Zukunft wird verstärkt kontrolliert. Als Hilfsmittel dienen hier insbesondere aktuelle Luftbilder aus einer Befliegung im Frühjahr 2011, die Aufschluss über den Grenzverlauf ermöglichen. Ludwigsburger Energieagentur Bauberatung Energie Die Stadt Remseck am Neckar bietet zusammen mit der Ludwigsburger Energieagentur (LEA) allen Remsecker Bürgerinnen und Bürgern eine erste unabhängige, Gewerke übergreifende, kostenlose Bauberatung zum Thema Energie an. Der nächste LEA-Beratungstermin ENERGIE findet statt am Donnerstag, 8. September 2011, von 15 bis 18 Uhr. Interessierte können sich einen Termin über die Stadtverwaltung Remseck am Neckar reservieren bei Ute Kronmüller, Telefon , Montag bis Mittwoch vormittags, Montag nachmittags. Die Beratung findet im Dezernat II, 1. OG, in Hochberg, Neckaraue 9, statt. Zu dem persönlichen Beratungstermin, für den eine dreiviertel Stunde zur Verfügung steht, sollten Pläne bzw. Baugesuch, ggf. Fotos des Gebäudes, Daten zum Heizenergieverbrauch der letzten Jahre, vorliegende Angebote und natürlich alle offenen Fragen mitgebracht werden. Photovoltaik bleibt weiter interessant Nach dem Entschluss der Bundesregierung, die Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen nicht wie ursprünglich geplant zum 1. Juli stärker abzusenken, bleibt die Investition in Photovoltaikanlagen für private Hausbesitzer weiter interessant. Bei Photovoltaikanlagen handelt es sich um Solaranlagen, die das Sonnenlicht in elektrischen Strom umwandeln. Der Strom kann dann gegen eine Vergütung in das öffentliche Stromnetz eingespeist oder direkt vor Ort verbraucht werden. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) stellt die Rahmenbedingungen für eine langfristig sichere Kalkulationsgrundlage dar. In diesem Gesetz ist geregelt, zu welchem Preis der (Strom-)Netzbetreiber den Solarstrom für die nächsten 20 Jahre übernehmen muss. In der Öffentlichkeit weniger bekannt, aber nicht minder attraktiv, ist unter Umständen auch die Nutzung des selbst erzeugten Stroms vor Ort. Auch hierfür werden die Rahmenbedingungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz definiert. Wer den mit Hilfe der Sonne erzeugten Strom vor Ort selbst nutzt, spart nicht nur den Strombezug von einem anderen Stromlieferant, das EEG garantiert auf diesen Strom auch noch einen für die nächsten 20 Jahre festgelegten Bonus. Insbesondere bei künftig weiter steigenden Energiekosten sorgt dieser Bonus dafür, dass eine Photovoltaikanlage äußerst wirtschaftlich betrieben werden kann. Aktuell liegt die Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen auf Hausdächern, die noch im Jahr 2011 in Betrieb genommen werden, bei einer Anlagengröße bis 30 kw bei 28,74 Cent pro Kilowattstunde (kwh). Der Bonus für den selbst genutzten Solarstrom liegt bei 12,36 bis 16,74 Cent pro kwh bei Anlagen bis 30 kw Spitzenleistung. Bereits jetzt steht fest, dass diese Beträge für Anlagen, die erst nächstes Jahr in Betrieb gehen, abgesenkt werden. Wie hoch diese Absenkung sein wird ist derzeit noch unbekannt. Die Höhe der Absenkung ist abhängig von der Menge der im Jahr 2011 gebauten Photovoltaikanlagen. Nähere Informationen zu Photovoltaikanlagen gibt es unter anderem bei den Beratern der Ludwigsburger Energieagentur LEA. Die LEA bietet in allen Mitgliedskommunen, unter anderem in Remseck, regelmäßige kostenlose Sprechstunden an. Interessierte können sich einen Termin über die Stadtverwaltung Remseck am Neckar reservieren bei Ute Kronmüller, Telefon Infos zu den Sprechstunden gibt es auch im Internet unter

6 6 Amtsblatt Remseck. Nr. 29. Donnerstag, 21. Juli 2011 Bürgerschaftliches Engagement Remseck am Neckar Große Kreisstadt Wer sich ehrenamtlich einbringen möchte, Fragen oder Anregungen hat oder wer einfach nur neugierig ist, kann sich gerne melden: Regine Vetter, Leiterin Bürgerschaftliches Engagement, Telefon , Bürgerstiftung Remseck Schach Am 1. August um 19 Uhr treffen sich die Schachspieler wieder zu einer Schachpartie im Haus der Bürger in Remseck-Aldingen. Schauen Sie doch einfach mal vorbei, Herr Reifschneider freut sich auf Sie. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, teilen Sie uns dies bitte mit. Sie erreichen uns unter oder unter Telefon Bürgerstiftung Remseck, Elke Stickel Amtliches Öffentliche Sitzung des Gemeinderats Hiermit laden wir Sie freundlichst zu der unten genannten öffentlichen Sitzung ein: Gemeinderat am Dienstag, 26. Juli um Uhr im Sitzungssaal des Rathauses - Es ist folgende Tagesordnung vorgesehen: 1. Feststellung eventueller Hinderungsgründe für Frau Beate Gadorosi als Nachrückerin in den Gemeinderat und Verpflichtung von Frau Beate Gadorosi als Stadträtin 2. Verkehrsuntersuchung und Maßnahmen gegen innerörtliche Schleichverkehre und Verkehrsbelastungen 3. Bürgerfragestunde 4. Haushalt Erster Finanzzwischenbericht 5. Bericht des Behindertenbeauftragten 6. Tunnel Hochberg - Eventuelle Beteiligung der Stadt an den laufenden Betriebskosten 7. Sanierung der Straßenbeleuchtung im Stadtgebiet Remseck am Neckar - Zustimmung zur Planung und Umsetzung 8. Annahme von Zuwendungen 9. Angelegenheiten des Zweckverbands Pattonville / Sonnenberg 10.Verschiedenes Fundsachen Goldring Fundort: Neckargröningen Unterführung zur Stadtbahn am Freitag, 15. Juli, ca. zwischen 10 und Uhr Goldring Fundort: Neckargröningen, Nähe Wasenstraße (kurz vor der Unterführung zur Stadtbahn) am 15. Juli, ca Uhr Damenring Fundort: Rathaus - Eingang Bürgerbüro am Dienstag, 12. Juli, ca Uhr Nachzufragen bzw. abzuholen im Bürgerbüro Remseck, Telefon Die Stadt Remseck am Neckar (ca Einwohner) sucht zum 1. September 2011 mehrere Pädagogische Fachkräfte (w/m) als Vertretung für unsere Kindertageseinrichtungen mit einem Beschäftigungsumfang von bis zu 30 % einer Vollbeschäftigung bei flexibler Arbeitszeit. Diese Stellen sind unbefristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Vorgaben des TVöD gemäß Entgeltgruppe S 6. Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte unter dem Stichwort "Pädagogische Fachkraft Vertretung" an die Stadt Remseck am Neckar, Fachgruppe Personal, Postfach 1163, Remseck am Neckar, Bewerbungsschluss ist der 8. August Für Auskünfte steht Ihnen die Fachbereichsleiterin Bildung, Familie und Kultur, Frau Arndt unter Tel / oder die Fachgruppenleiterin Personal, Frau Rixecker unter Tel / gerne zur Verfügung. Bewerbungen per erbitten wir im PDF-Format an Bitte senden Sie uns von Zeugnissen nur Kopien zu, da keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet. Remseck am Neckar Große Kreisstadt Die Stadt Remseck am Neckar (ca Einwohner) sucht zum eine Pädagogische Fachkraft (w/m) für den Hort an der Neckarschule im Ortsteil Aldingen mit einem Beschäftigungsumfang von 100 %. Im Hort werden bis zu 35 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren in der Zeit zwischen 7 und 17 Uhr betreut. Ein Aufgabenschwerpunkt liegt in der Hausaufgabenbetreuung aber auch die Partizipation der Kinder bei aktiver Freizeitgestaltung ist uns wichtig. Als Kooperationspartner für Eltern und Schule sind Sie ein wichtiger Ansprechpartner. Erfahrungen mit Schulkindern und dem Orientierungsplan sind von Vorteil. Wir bieten Ihnen ein interessantes Arbeitsfeld mit abwechslungsreichen Aufgaben, regelmäßige Fort- und Weiterbildung sowie ständige Fachberatung vor Ort. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie gerne mit Kindern im Grundschulalter arbeiten, eine abgeschlossene Ausbildung zur/m staatlich anerkannten Erzieher/in haben und ein hohes Engagement, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit mitbringen. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Vorgaben des TVöD gemäß Entgeltgruppe S6. Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte unter dem Stichwort "Pädagogische Fachkraft Hort" an die Stadt Remseck am Neckar, Fachgruppe Personal, Postfach 1163, Remseck am Neckar, Bewerbungsschluss ist der 8. August Für Auskünfte steht Ihnen die Fachbereichsleiterin Bildung, Familie und Kultur, Frau Arndt, unter Tel / oder die Fachgruppenleiterin Personal, Frau Rixecker unter Tel / gerne zur Verfügung. Bewerbungen per erbitten wir im PDF-Format an Bitte senden Sie uns von Zeugnissen nur Kopien zu, da keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.

7 Amtsblatt Remseck. Nr. 29. Donnerstag, 21. Juli Remseck am Neckar Große Kreisstadt Remseck am Neckar Große Kreisstadt Die Stadt Remseck am Neckar vermietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine 3-Zimmer-Maisonette-Wohnung (II. OG + DG) in Remseck-Aldingen mit Küche (ohne Einrichtung) 2 Tageslichtbäder mit WC und sep. WC ohne Balkon, mit Kellerraum Die Wohnung befindet sich in einem 1992 sanierten Altbau, ca. 300 m zur Stadtbahnhaltestelle Die Wohnfläche beträgt ca. 81 m 2, KM 538 E zzgl. NK (ca. 150 E) und 2 MM Kaution. Sollten Sie Interesse an diesem Wohnungsangebot haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte an: Stadt Remseck am Neckar Wohnungsverwaltung Fellbacher Straße 2, Remseck am Neckar oder per an: Weitere Auskünfte erhalten Sie gerne bei der Wohnungsverwaltung der Stadt Remseck am Neckar, Renate Pintar, Die Stadt Remseck am Neckar vermietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine 2-Zimmer-Dachgeschoss-Wohnung in Remseck-Aldingen mit Küche (ohne Einrichtung), Dusche, separates WC, ohne Balkon, Waschküche und Trockenraum im UG und Kellerabstellraum, ca. 300 m zur Stadtbahnhaltestelle, ca. 51 m 2, KM 350,-- E zzgl. NK (ca. 150,-- E) und 2 MM Kaution. Sollten Sie Interesse an diesem Wohnungsangebot haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte an: Stadt Remseck am Neckar Fachgruppe Stadtplanung und Gebäude Wohnungsverwaltung Postfach Remseck am Neckar oder per an: Weitere Auskünfte erhalten Sie gerne bei der Wohnungsverwaltung der Stadt Remseck am Neckar, Renate Pintar, Geänderte Buspläne Wegen der ab August geplanten Sanierung der L 1100 zwischen dem Abzweig Soldatensträßle und Hochberg müssen die Zeiten einiger Buslinien geändert werden. Der während der Bauzeit gültige Fahrplan für die Linie 433/420 hängt an den betreffenden Bushaltestellen aus und steht auf der Homepage der Stadt Remseck am Neckar unter in der Rubrik Die Stadt/ÖPNV zum Download bereit. 403 Hochberg - Neckargröningen Hochberg Hochberger Wald - Waldallee - Rotweg - Alexandrinenplatz - Adlerplatz - Neckarzentrum Neckargröningen Schießtal - Bank - Lamm - Wasenstraße - Stadtbahn an U14 Neckargr. Remseck ab U14 Hauptbahnhof an M O N T A G - F R E I T A G Hochberg Hochberger Wald - Waldallee - Rotweg - Alexandrinenplatz - Adlerplatz - Neckarzentrum Neckargröningen Schießtal - Bank - Lamm - Wasenstraße - Stadtbahn an U14 Neckargr. Remseck ab U14 Hauptbahnhof an M O N T A G - F R E I T A G 0 Hochberg Hochberger Wald - Waldallee - Rotweg - Alexandrinenplatz - Adlerplatz - Neckarzentrum Neckargröningen Schießtal - Bank - Lamm - Wasenstraße - Stadtbahn an U14 Neckargr. Remseck ab U14 Hauptbahnhof an S A M S T A G

8 8 Amtsblatt Remseck. Nr. 29. Donnerstag, 21. Juli Neckargröningen - Hochberg U14 Hauptbahnhof ab U14 Neckargr. Remseck an Neckargr. Stadtbahn Neckarrems Rathaus - Friedhof Hochberg Lindenstraße - Alexandrinenplatz - Rotweg - Waldallee - Hochberger Wald an M O N T A G - F R E I T A G U14 Hauptbahnhof ab U14 Neckargr. Remseck an Neckargr. Stadtbahn Neckarrems Rathaus - Friedhof Hochberg Lindenstraße - Alexandrinenplatz - Rotweg - Waldallee - Hochberger Wald an M O N T A G - F R E I T A G 2 U14 Hauptbahnhof ab U14 Neckargr. Remseck an Neckargr. Stadtbahn Neckarrems Rathaus - Friedhof Hochberg Lindenstraße - Alexandrinenplatz - Rotweg - Waldallee - Hochberger Wald an S A M S T A G Marbach - Poppenweiler - Neckargröningen - Aldingen S4 Hauptbahnhof S4 Marbach (N) ab an Marbach (N) Bf (Bstg 4) - Güntterstraße - König-Wilhelm-Platz - Stadionhalle - Weimarstraße - Schillerhöhe - Bad-Berka-Weg Poppenweiler Steinheimer Str. - Zehntscheuer - Friedhof - Jahnstraße - Hochberger Straße Neckargröningen Schießtal - Rainwiesen - Stadtbahn U14 Neckargr. Remseck U14 Hauptbahnhof ab an - Stadtbahn ab Aldingen Haus der Feuerwehr - Neckarstraße - Schlosshof - Cannstatter Straße - Hornbach U14 Aldingen Hornbach U14 Hauptbahnhof ab an ZEICHENERKLÄRUNG: hält nur zum Aussteigen Es werden Busse mit Rollstuhlbeförderung eingesetzt MONTAG - FREITAG Aldingen - Neckargröningen - Poppenweiler - Marbach U14 Hauptbahnhof U14 Aldingen Hornbach Aldingen Hornbach - Cannstatter Straße - Schlosshof - Neckarstraße - Haus der Feuerwehr Neckargr. Stadtbahn U14 Hauptbahnhof U14 Neckargr. Remseck ab an an ab an - Stadtbahn Hochberg Alexandrinenpl. Poppenweiler Jahnstr. - Friedhof - Zehntscheuer - Steinheimer Straße Marbach (N) Stadionhalle - Hölderlinstraße - König-Wilhelm-Platz - Güntterstraße - Bahnhof (Bstg 7) an S4 Marbach (N) S4 Hauptbahnhof ab an MONTAG - FREITAG Es werden Busse mit Rollstuhlbeförderung eingesetzt

9 Kurz notiert Sprechtage der Rentenversicherung Die Telefonnummern für die Terminvereinbarung bei den Rentenberatungssprechtagen sowie für die Beratungsstelle in Stuttgart wurden zusammengelegt. Die Terminvereinbarungsnummer lautet nun einheitlich: Termine können auch über das Internet unter vergeben werden. Dort müssen Name, Vorname, Geburtsdatum/Versicherungsnummer, Telefonnummer und der Grund der Vorsprache angegeben werden. Die Rentenversicherung weist darauf hin, dass bei den Beratungssprechtagen wie bereits bisher keinerlei Anträge aufgenommen werden können. Die Sprechtage in Ludwigsburg: Obere Marktstraße 1-3 (gegenüber vom Rathaus 1. OG Zi.113), Ludwigsburg, Öffnungszeiten: jeweils Montag 8.30 bis 12 Uhr und 13 bis Uhr. Amtsblatt Remseck. Nr. 29. Donnerstag, 21. Juli 2011 Erlebnisse verzaubern sie die Gaumen der Besucher mit ihren Spezialitäten. Verkaufsoffener Sonntag Der verkaufsoffene Sonntag startet um 13 Uhr mit vielen attraktiven Sonderaktionen und Schnäppchen in den teilnehmenden Geschäften. Die Geschäfte haben bis 18 Uhr geöffnet - aber das Open-Air-Programm geht weiter! Kinderprogramm rund um die Open-Air Bühne: Neben einem Kinderkarussell und dem beliebten Kinderschminken gibt es weitere kleinere Aktionen in den Geschäften und auf der Freifläche. Das DRK (Ortsverband Remseck) verwöhnt die Besucher am Nachmittag mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Als Highlight am Sonntag präsentiert die Tanzwerkstatt Remseck um 19 Uhr die Open-Air Tanzaufführung "Tanz 2011" mit über 200 Mitwirkenden. Auch am Sonntag ist den ganzen Tag für Speisen und Getränke gesorgt. Ab 20 Uhr lädt das Neckar-Zentrum die Besucher zur Happy-Hour an der Cocktailbar ein. Nach der Tanzaufführung klingt der Abend mit den besten Songs der letzten Jahre aus bei einer DJ-Party mit Radiomoderator. Jubilare 9 Sommerfest im Neckar-Zentrum Am Samstag, 23. Juli, und Sonntag, 24. Juli, wird bereits zum sechsten Mal das große Sommerfest im Neckar-Zentrum Remseck-Hochberg von den dort ansässigen Firmen veranstaltet. Das Programm kann sich sehen und hören lassen und startet am Samstag ab 17 Uhr mit der "Piraten-Party-Nacht". Um 18 Uhr wird ein besonderes Highlight präsentiert: Die kleine Tierschau. Dazu muss nicht mehr viel gesagt werden. Dort, wo sie auftreten, sind die Hallen voll und gute Stimmung und Spaß sind garantiert. Hier beim Sommerfest kann der Besucher - umsonst und draußen - die Tierschau live erleben. Im Anschluss sorgen "Supermihl & Superfriends" für die musikalische Unterhaltung. Andy Susemiehl, der schon mit Rock- Ikonen wie Ozzy Osbourne, Gun s and Roses, Deep Purple und Lita Ford die Bühne geteilt hat, nimmt die Besucher mit auf eine musikalische Reise durch die Rock & Pop Geschichte der letzten 30 Jahre. Dazwischen präsentiert die Tanzwerkstatt den Besuchern eine Tanzshow. Die Tanzshows waren in den letzten Jahren immer ein Highlight und Garant für ein attraktives, abwechslungsreiches Programm. Für die Bewirtung sorgt das Team vom dortigen EDEKA E- Center. Neben einer Cocktailbar und den klassischen Getränkeständen wird auch ein kulinarisches Highlight geboten - Die Profi-Griller von erlebnis 2. Spezialisiert auf kulinarische Grill-

10 10 Amtsblatt Remseck. Nr. 29. Donnerstag, 21. Juli 2011 Ortsbüchereien Öffnungszeiten Aldingen, Kelterstr. 5: Mo Uhr & Do Uhr Hochberg, Waldallee 17: Di Uhr; Mi Uhr; Do Uhr Hochdorf, Schlossstr. 2: Mo Uhr & Do Uhr Neckargröningen, Keplerstr. 16: Mo Uhr & Do Uhr Neckarrems, Marbacher Str. 6: Mo Uhr & Do Uhr Pattonville, John-F.-Kennedy-Allee 19/3: Mo Uhr; Mi Uhr; Fr. 15: Uhr Ortsbücherei Hochberg In eigener Sache Liebe Leserinnen und Leser, dieser Artikel ist der schwerste, den ich je für die Bücherei geschrieben habe. Wie inzwischen fast jeder weiß, höre ich in der Bücherei Hochberg auf. Mittwoch, der 27. Juli, der letzte Schultag, ist zugleich mein letzter Arbeitstag. Wir ziehen Anfang der Sommerferien um. Ich hatte eine wunderschöne Arbeit hier, die ich mit Freude und Liebe getan habe. Ihr wart wunderbare Leser und ihr habt es mir leicht gemacht, mich zu engagieren. Allen, die mich in meinen 6 1 /2 Jahren Büchereiarbeit so großzügig unterstützt haben, danke ich ganz herzlich. Ich habe mich sehr wohl gefühlt bei euch und bin sehr traurig, dass ich gehe. Ich bitte euch, der Bücherei gewogen zu bleiben und wünsche meiner Nachfolgerin alles Gute. Ihr werdet mir fehlen. Mit den besten Wünschen Eure Michaela Boschert Feuerwehr Einsatzberichte 1. Einsatz Mit dem Alarmstichwort "Auslösung der Brandmeldeanlage in einer Lagerhalle in der Neckaraue" wurden die Abteilungen Hochberg, Hochdorf, Neckarrems und die Drehleiter aus Ludwigsburg am Donnerstag, 14. Juli, alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass im Pausenraum mehrere Toastbrotscheiben im Backofen vergessen wurden. Aufgrund der Rauchentwicklung löste der Rauchmelder Feueralarm aus. Ein Einsatz der Feuerwehr war nicht erforderlich. Im Einsatz waren die drei Abteilungen mit 5 Fahrzeugen, die Drehleiter und die Polizei. Der Einsatz war nach 30 Minuten beendet. 2. Einsatz Am Samstag, 16. Juli, wurde die Abteilung Hochdorf von der Leitstelle zu einem Tierrettungseinsatz alarmiert. An der Einsatzstelle wurde eine Katze auf einem Hausdach gefunden. Es wurden eine Schiebeleiter und eine Steckleiter gestellt, um an die Katze heranzukommen. Sie konnte zum Überspringen auf einen unmittelbar am Haus stehenden Baum bewegt werden, über den sie dann selbstständig herabgeklettert ist. Der Einsatz war nach einer Stunde beendet. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge der Abteilung Hochdorf, sowie 12 Mann. 3. Einsatz "Öffnen einer Wohnungstüre, vermutlich hilflose Person" war das Alarmstichwort am Samstag, 16. Juli, für die Abteilung Neckarrems. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde die Feuerwehr von der Polizei erwartet. Die Türe wurde von der Feuerwehr schnell geöffnet. Der Rettungsdienst war zwischenzeitlich ebenfalls eingetroffen. Es konnte leider nur noch der Tod der Person festgestellt werden. Festzug 850 Jahre Ortsteil Hochdorf "Die Feuerwehr im Wandel der Zeit" war das Motto der Feuerwehr Remseck, unter dem sie am Festzug teilnahm. Von der ersten pferdegezogenen Handdruckspritze über das 1. Fahrzeug und einem modernen Löschfahrzeug der Abteilung Hochdorf ergänzt durch weitere Fahrzeuge, einer historischen Löschgruppe, der Jugendfeuerwehr, dem Spielmanns- und Fanfarenzug und den aktiven Feuerwehrangehörigen waren alle vertreten. Die Feuerwehr stellte die größte Gruppe der Festzugteilnehmer. In einer Einsatzübung der Jugendfeuerwehr am Samstag und einer Übung mit der Handdruckspritze am Sonntag stellte sich die Feuerwehr vor. Kameraden aller Abteilungen unterstützten die Abteilung Hochdorf bei der Bewirtung an beiden Tagen. Jugendfeuerwehr Unser nächster und somit letzter Übungsabend vor den Sommerferien findet am Montag, 25. Juli 2011, in Hochbergstatt. Abfahrt um 18 Uhr an den Ortsteilgerätehäusern. Wir treffen uns wie immer bei den Sportplätzen. Jugendfeuerwehr präsentiert sich bei der 850-Jahr-Feier in Hochdorf Die Jugendfeuerwehr "im Einsatz" in Hochdorf

11 Amtsblatt Remseck. Nr. 29. Donnerstag, 21. Juli Die Jugendfeuerwehr zeigte am vergangenen Wochenende bei einer Schauübung auf dem Festgelände in Hochdorf ihr Können. Vor einem großen Puplikum musste die Gruppe ein brennendes Häuschen löschen sowie Erste Hilfe an einer verletzten Person leisten. Die 10-minütige Übung wurde von den Festbesuchern mit großem Interesse verfolgt. Im Anschluss durften sogar einige Kinder das Strahlrohr selbst in die Hand nehmen, um sich für einen kurzen Augenblick in einen Feuerwehrmann zu verwandeln. Herzlichen Dank an die Jugendlichen und vor allem an das großartige Publikum. Spielmanns- und Fanfarenzug Heute, 21. Juli, findet unsere Generalprobe für das Konzert statt. Ich erwarte einen guten Probenbesuch. Das Flötenregister probt bereits ab Uhr (siehe Mail vom 15. Juli). Treffpunkt für unser Konzert am 24. Juli ist um Uhr im Gemeindegarten. Am Freitag, 29. Juli, halten wir unsere verdiente Sommerhocketse ab. Beginn ist gegen 19 Uhr. Einladungen folgen hierzu in der nächsten Probe! Am Montag, 1. August, ist die Grundsteinlegung auf dem Gelände des neuen Haus der Feuerwehr - rechts des Neckars. (Sportplatz Neckarrems). Dort werden wir die Veranstaltung musikalisch begleiten. Beginn 19 Uhr, in Uniform. Abteilung Hochberg Am Montag, 25. Juli 2011, findet für die gesamte Abteilung eine Übung statt. Treffpunkt ist um 20 Uhr am Gerätehaus. Abteilung Hochdorf Danke! Die Freiwillige Feuerwehr Remseck, Abteilung Hochdorf, bedankt sich recht herzlich bei allen Gästen und der Bevölkerung für den zahlreichen Besuch beim Jubiläum 850 Jahre Hochdorf. Ein Dankeschön an die Stadtverwaltung, Bauhofmitarbeiter, allen Helferinnen und Helfern, Freunden, Mitgliedern der Hochdorfer Vereine und Kameraden, die für einen reibungslosen Ablauf der Jubiläumsfeierlichkeiten gesorgt haben. Ebenso bedanken wir uns bei allen Anwohnern für ihr Verständnis und Entgegenkommen bei eventuellen Behinderungen bei den Auf- und Abbauarbeiten und während des Festbetriebs. Ihre Feuerwehr Remseck, Abteilung Hochdorf Abteilung Neckarrems Am Montag findet um 20 Uhr für die gesamte Wehr eine Übung statt. Vorankündigung: Am Montag findet um 20 Uhr für alle Bootsfahrer der FF Remseck eine Fahrerschulung statt. Sommerferienprogramm Letzte Frist Sommerferienprogramm Spielmanns- und Fanfarenzug 150 Jahre Feuerwehr Neckargröningen Wissen Sie schon, was Sie am machen wollen? Hier ein Vorschlag! Wer sich für das Sommerferienprogramm 2011 angemeldet hat, aber nicht zu der Bezahlaktion am 18. und 19. Juli ins Haus der Bürger kommen konnte, aber nach wie vor teilnehmen möchte, kann dies noch am Montag, 25. Juli, bei der Fachgruppe Kultur, Sport und BE im Rathaus Neckarrems von 9 bis 16 Uhr nachholen. Dies ist die letzte Möglichkeit, danach werden die Plätze anderweitig vergeben. Treffpunkt Remseck mit dem Spielmanns- und Fanfarenzug Remseck und dem Posaunenchor Neckargröningen am Sonntag, um 16 Uhr im Gemeindegarten Neckargröningen Das Konzert findet bei Regen nicht statt! Abteilung Aldingen-Neckargröningen Am Montag, 25. Juli 2011 findet um 20 Uhr für die gesamte Abteilung eine Übung statt. Information und Kartenreservierungen: Fachgruppe Kultur, Sport und Bürgerschaftliches Engagement Tel oder , Fax Zusätzlicher Vorverkauf: Mangel- und Bügelstube Groke, Ludwigsburger Str. 41, Neckargröningen Soziale Dienste Förderverein Kleeblatt Pflegeheim Einladung ins Café Kleeblatt - Montag, 25. Juli - 15 Uhr Ein unterhaltsamer Nachmittag erwartet die Gäste im Kleeblatt- Haus in der Aldinger Kirchstraße am Montag, 25. Juli. Bei Kaffee, Kuchen, Musik und anderen Beiträgen sowie netten Gesprächen können Gäste und die Heimbewohner einige vergnügliche Stunden verbringen. Um 15 Uhr geht s los. Das Café-Kleeblatt-Team freut sich auf Ihr Kommen und bedankt sich im Voraus für die stets zuverlässige Hilfe beim Aufund Abbau

12 12 Amtsblatt Remseck. Nr. 29. Donnerstag, 21. Juli 2011 Haus am Remsufer bei den Herren Friedrich Winter, Günter Raupp, Karl Käser und Jörg Matzke, ohne deren Unterstützung diekaffeenachmittage und auch andere Veranstaltungen kaum möglich wären. Sie wissen, wie viele andere Ehrenamtliche auch: Kleeblatt heißt - Mitmachen! Herzlichen Dank für diesen Einsatz. Für den Kleeblatt Förderverein Erika Raupp Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Neckargröningen - Aldingen Neckarrems Dienstabend der Bereitschaft: Donnerstag, , Uhr Thema: Lernzielkontrolle Bereitschaftsleitung: Klaus Wünsch, Tel.: Jugendrotkreuz Remseck Freitag, Gruppe 1, (Klasse 1-4) Uhr Gruppe 2, (Klasse 5-9) Uhr Jugendrotkreuzleiterin: Hildegard Faber Tel , JRK-Aktion im Blüba! Das letzte Wochenende im Juli steht das Blühende Barock in Ludwigsburg ganz im Zeichen der Märchen. Und auch wir vom Jugendrotkreuz sind beim Märchenfest im Blüba mit dabei: Am Sonntag, kannst du ab 10 Uhr bei verschiedenen Stationen lernen, wie du dich in Notfallsituationen verhalten sollst. Aber auch Spannung, Sport und Spiel sind bei unseren märchenhaften Stationen geboten. Am Ende des Parcours wartet noch eine Überraschung auf dich! Also, nichts wie ab ins Blühende Barock am Denn der gestiefelte Kater und seine Freunde brauchen DEINE Hilfe!!!! Haus am Remsufer unter neuer Leitung Auf diesem Wege stelle ich mich als neuer Hausdirektor und Pflegedienstleiter des Haus am Remsufer vor. Mein Name ist Frank Walker, ich bin 43 Jahre alt, verheiratet und habe drei fast erwachsene Kinder. Ich lebe erst seit 2008 hier in Remseck, habe die meiste Zeit meines Lebens im Rheinland verbracht und mein Herz schlägt auch heute noch ein wenig für die rheinische Lebensart. Seit ich hier bin, habe ich aber auch die schwäbische Bodenständigkeit schätzen gelernt und bin heute überzeugt, dass die Kombination von rheinischer Leichtigkeit mit schwäbischer Lebensweise eine sehr vielversprechende Kombination ist. Ich bin 1987 über den Zivildienst in den Beruf der Altenpflege eingestiegen und habe seitdem mit kurzer Unterbrechung immer in Pflegeheimen gearbeitet. Insgesamt kann ich auf 14 Jahre Leitungserfahrung zurückgreifen, von denen ich täglich profitiere. Von 2008 bis 2009 habe ich hier im Haus am Remsufer als Pflegefachkraft gearbeitet und kenne von daher die Besonderheiten dieses schön gelegenen Hauses. In der Zwischenzeit habe ich mich über das "Traineeprogramm" der Ev. Heimstiftung auf die Aufgabe als Hausdirektor vorbereitet. "Ich setze mich dafür ein, dass die Menschen, die bei uns leben, von kompetenten, einfühlsamen und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut werden. Nur so können wir die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden erkennen und im Rahmen unserer Möglichkeiten erfüllen", so habe ich es im Internetauftritt unseres Hauses formuliert und so verstehe ich meine Aufgabe als Hausdirektor. Eine schöne Besonderheit unseres Pflegeheimes ist die feste Einbindung in die Gemeinde. Gute Kontakte zu Kirche, Vereinen, Schulen und anderen Einrichtungen ermöglichen immer wieder besondere Ereignisse für unsere Bewohnerinnen und Bewohner, unterstützt auch durch eine Vielzahl von Ehrenamtlichen Betreuern. Dies zu fördern und auszubauen sehe ich für mich als eine der vorrangigen Aufgaben meiner Arbeit. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und werde an dieser Stelle immer wieder Aktuelles aus unserem Hause berichten. Frank Walker Hausdirektor/Pflegedienstleiter Telefon: Kindergärten/Bildung Ev. Kindergarten Aldingen Altenclub Neckargröningen Unser Juli - Ausflug ist am Freitag, 22. Juli Wir starten um Uhr am Rathaus in der Keplerstraße. Birkert Spiel und Spaß mit Wasser

13 Amtsblatt Remseck. Nr. 29. Donnerstag, 21. Juli Die Wasserbahn des evangelischen Kindergartens steht zwar schon seit den Osterferien, aber leider machte uns das Wetter immer wieder einen Strich durch die Rechnung und so musste sie eine Weile unbenutzt bleiben. Seit die Tage schöner, vor allem heißer, geworden sind und Herr Krecker einen Wasseranschluss an die Bahn angebracht hat, wird sie nun gerne und oft genutzt. Wir danken Herrn Wentz, der durch seine großzügige Spende ermöglicht hat, dass wir dieses tolle Spielzeug in unserem Garten haben! Watomi Naturkids - Naturkindergarten mit Reitpädagogik e.v. Die Watomi Naturkids bei "850 Jahre Hochdorf " Lange war die Zeit der Vorbereitung für das große 850-Jahr- Fest, in der die Erzieherinnen und Eltern der Watomis genäht, organisiert, gemalt,und mit den Kindern ein Lied zur Aufführung vorbereitet haben. Gerne waren die Watomis Teil der Hochdorfer Festgemeinschaft und als einer der jüngsten und kleinsten Hochdorfer Vereine haben wir uns nach Kräften eingebracht. An unserem Stand am Samstag wurde kräftig gebastelt und die Luftballon-Aktion mit der Hobbybude, dem Kinderhaus und der Grundschule hat uns großen Spaß gemacht. Dass am Festsonntag dann das Wetter nicht ganz mitgemacht hat...für uns kein Grund nicht am Umzug teilzunehmen. Zum Glück haben Watomi Naturkids Kleidung für jedes Wetter und so kamen die selbstgenähten Prinzessinnenkleider und Ritterkostüme einfach über die Regenklamotten. Hälfte von unserem erlaufenen Betrag - nämlich genau 5.028,06 Euro! - gespendet. Am 30. Juni 2011 war die Scheckübergabe. Eine Mitarbeiterin vom SOS-KinderdorfSchorndorf namens Michaela Offermanns kam in einige Klassen, um zu erzählen, was in einem SOS- Kinderdorf gemacht wird. Sie hat erzählt, dass eine SOS-Kinderdorfmutter mit 5 bis 6 Kindern in einem kleinen Häuschen wohnt. In einem SOS-Kinderdorf leben ca. 70 Kinder. Es gibt in Deutschland 15 SOS-Kinderdörfer. Marie Spachmann und Merve Altintop, Klasse 4a Auf dem Foto sind die Kinder der folgenden Klassen zu sehen, die beim diesjährigen Spendenlauf die meisten Kilometer gelaufen sind. Jede dieser Klassen erhielt als Preis einen Beitrag für ihre Klassenkasse: 3. Preis: Klasse 1a km 2. Preis: Klasse 2a km 1. Preis: Klasse 4a km Herzlichen Dank allen Läuferinnen und Läufern für ihr tolles Engagement beim Spendenlauf der Neckarschule 2011! Grundschule Hochdorf Trotz Regens herrschte beim Hochdorfer Umzug gute Stimmung Der Umzug und unser Auftritt in der Neuen Gemeindehalle war für unsere Kinder ein Highlight - alle waren ganz aufgeregt. Gerne sind wir bei Aktionen der Hochdorfer Dorfgemeinschaft dabei und wir freuen uns, dass dieses Fest auch dazu beigetragen hat, die Kontakte der Vereine untereinander weiter zu verbessern - Regen hin oder her! Daimler-Benz feiert 125 Jahre Automobil und wir feierten mit! Am Mittwoch vergangener Woche machten wir, die Erst- und Zweitklässler, einen Ausflug ins Mercedes-Benz-Museum nach Stuttgart. Begleitet wurden wir von unserer Rektorin Frau Beck, einigen Müttern und unseren Klassenlehrerinnen Frau Biesinger und Frau Lehr. Die Busfahrt, der Eintritt und die Führung "Kunst und Auto" waren für alle Teilnehmer kostenlos, da Frau Beck als Schulkunstbeauftragte für die Grundschule Hochdorf eine Einladung erhalten hatte. Nach der Führung durften wir in Gruppen ganz nach unseren Wünschen tolle Fahrzeuge anschauen. Dabei konnten wir uns auch in einem Rennwagen fotografieren lassen. Das gefiel uns sehr gut. Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei. Glücklich fuhren wir wieder nach Hause. Bildung / Schulen Neckarschule Aldingen Spendenübergabe an das SOS-Kinderdorf Schorndorf - Ein Schülerbericht Am 9. April 2011 hatte die Neckarschule ihren Spendenlauf. Dabei sind viele Kinder der Klassen 1 bis 4 insgesamt km gelaufen. Wir haben dem SOS-Kinderdorf in Schorndorf die

14 14 Amtsblatt Remseck. Nr. 29. Donnerstag, 21. Juli 2011 Kelterschule Neckarrems Ausflug ins Theater "Tintenherz" Vergangenen Donnerstag hatten die Kelterschüler einen ganz besonderen Schultag: Alle Kinder und Lehrerinnen machten sich gemeinsam mit dem Bus auf nach Ludwigsburg. Zum Glück spielte auch das Wetter mit, denn dort spendierte der Förderverein den Besuch des Theaterstücks "Tintenherz" im Clussgarten. Der Kinderbuchklassiker wurde von den Schauspielern richtig mitreißend, spannend und lustig auf die Freilichtbühne gebracht. Auch das gemeinsame Vespern im Biergarten war ein tolles Erlebnis. Wir werden noch lange über Tante Elinor und Herrn Fenoglio lachen. Danke für das schöne Erlebnis! Förderverein der Wilhelm-Keil-Schule Remseck am Neckar Schüler der Klassen 8 üben Bewerbungsgespräche - ein Schultag der besonderen Art Der Bewerbungstag - ein Projekt an der Remsecker Werkrealschule - wurde von den beiden Initiatorinnen Dagmar Dünwald und Martina Schuller - auch Mitgründerinnen des Fördervereins - ins Leben gerufen und fand nun am vergangenen Freitag bereits zum siebten Mal statt. Der Tag soll den Jugendlichen Hilfestellung geben bei der Vorbereitung zu Ausbildung und Beruf. Zur Vorbereitung wurden im Unterricht und mit Unterstützung durch Anja Meyer - Schulsozialarbeit - Bewerbungsmappen erarbeitet.. Wie in den Jahren zuvor waren wieder Firmenvertreter und Handwerksmeister aus Remseck und Umgebung bereit, den Jugendlichen Tipps und Hinweise zu geben, um für die Bewerbung im Betrieb und für die Vorstellungsgespräche bei Personalchefs gut vorbereitet zu sein. Auch Kai Hinderberger, der Remsecker Wirtschaftsförderer bekundete sein Interesse und nahm an einigen der Bewerbungsgespräche teil. Große Anerkennung den Firmenvertretern und Ausbildern aus der Region und aus Remseck, die teilweise von Anfang an dabei sind. An Herrn Oberbürgermeister Schlumberger besten Dank für seine Bereitschaft, auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft zu übernehmen und damit sein Interesse an dem Projekt zu dokumentieren. Die Remsecker Firmenvertreter waren : Herr Hartmut Blank, Schreinerei Blank Herr Tore Drapalla, Dapralla Haarmoden Herr Jürgen Seiz, Möbel Breyer GmbH. Herr Michael Hörr, Hörr GmbH Garten- und Landschaftsbau Herr Georg Strohmaier, Bäckerei Strohmaier Herr Beck, Volksbank Remseck a.n. Auch Firmenvertreter aus der Region gaben Tipps und Hinweise: Herr Ralf Leonhardt, Firma STIHL, Waiblingen Herr Martin Thum, MAHLE GmbH, Stuttgart Handwerkskammer Region Stuttgart - Frau Mihajlovski und Frau Geya Michaela Geya, Handwerkskammer, gibt einer Schülerin Tipps und Hinweise für ihre Bewerbung. Am Ende eines ereignisreichen Vormittags konnten Schulleiter Harald Sommer sowie dieklassenlehrer Frau Stelzle und Herr Herrmann zufrieden sein über den Ablauf des Bewerbungstages Ebenso Frau Renk, Lehrerin an der Wilhelm-Keil- Schule, die sich für den Bewerbungstag im nächsten Jahr schon eine Reihe von Punkten für den organisatorischen Ablauf notiert hat. Für den Förderverein der Wilhelm-Keil-Schule Erika Raupp, Dagmar Dünwald und Inge Wolf Jugendmusikschule Remseck am Neckar Büro: Rathaus Remseck am Neckar, Ortsteil Neckarrems Postanschrift: Postfach 11 63, Remseck am Neckar Telefon: 07146/ Fax: 07146/ Schulleiter: Norbert Haas Stellvertretung: Gudrun Gauss; Sprechzeiten Montag Uhr Telefon: 07146/ Verwaltung und Finanzen: Ingeborg Bögner Bürozeiten: Mo-Mi Uhr, Do Uhr Vorsitzende des Elternbeirats: Luigina Fallico, 07146/ T E E N S in C O N C E R T Rock - Pop - Musical - Gesangsklasse der Jugendmusikschule Remseck unter der Leitung von Margit Götz-Balzer Alte Gemeindehalle Hochberg 24. Juli 2011, Uhr Einlass 18 Uhr Eintritt 3